english
  • Slider party

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8555 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8570 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8574 f14 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8578 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider flur14 keyvisual 01
  • Slider img 8584 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8596 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8604 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8607 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8651 kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8655kl

    FLUR'14-Team

  • Slider img 8657 kl

    FLUR'14-Team

FLUR'14

Von Zeit zu Zeit dürfen auch die ortsansässigen Künstler*innen im städtischen Kunstmuseum ausstellen.

Die Ausschreibung zur diesjährigen Zwischenbilanz stand unter dem Titel SpielRaum.

In der thematischen Ausstellung waren die Mitglieder des bochumerkünstlerbundes aufgefordert, sich in interaktiven Kunstwerken mit den vielfältigen Bedeutungen des Begriffs SpielRaum auseinanderzusetzen.

Nicht nur, weil dem für die Präsentation vorgesehenen Bereich allerlei Herausforderungen innewohnten (er besteht aus dem Foyer, dem Gastro- und WC-Bereich + einem großem Durchgangsraum der primär für die Arbeit mit Schulklassen genutzt wird), sondern vor allem deshalb, weil sich einige der Mitglieder des bochumerkünstlerbundes grundsätzlich Gedanken zu Anforderungen und zur Relevanz von Orten zur Präsentation von Kunst machten, fand sich eine wachsende Gruppe von zunächst vier und inzwischen acht Kolleg*innen zusammen, um das Thema Raum für Kunst im Allgemeinen und den Ermessensspielraum der Regeln in der Ausschreibung im Speziellen auszuloten.

Entstanden ist die Bewerbung mit dem Titel FLUR'14.

Die genaue Auflösung des Akronyms ist - wie die Projektidee und die Spielweise - im steten Fluss. Bisher fanden die drei Varianten fusce lorem ut risus, fermentum urna leo rutrum sowie fraktal ludens urban Richtungen Verwendung.

Das Spiel begann bereits in der konstituierenden Projektsitzung.

Gegenstand des Spiels ist die Identifikation, Dokumentation und Evaluation der Bochumer Kristallisationspunkte für Kunst (zu denen auch der den Künstlern angebotene Flur des Museums mit aller Berechtigung gezählt werden kann).

Leider wurde unser Vorschlag "ausjuriert". Weil unser Spiel der Jury dennoch sehr gefallen hat, sind wir nun doch Teil der Ausstellung (ohne Teil der Zwischenbilanz zu sein).
Noch ist weder dem Team, noch der Jury klar, was das nun konkret bedeutet. Aber das ist für das Projektteam eine willkommene Wendung im fortwährenden Spielverlauf.

Damit Beteiligte, Noch-nicht-Beteiligte und Außenstehende eine Chance haben, das Spiel nachzuvollziehen (oder zumindest zu bewundern), wurde eigens der Blog FLUR14.org eingerichtet.

Wer Fragen und sachdienliche Hinweise hat, nutze bitte dort die entsprechenden Kommunikationsangebote.

Kontext

SpielRaum – Zwischenbilanz des bochumerkünstlerbundes 2014

Beteiligte Kolleg*innen

Henning Dahlhaus │Christian Gode │Sabine Hey │Wolfram Lakaszus │Renato Liermann │Gabi Moll │ Solmund Schnell │Uwe Siemens