english
  • Slider hirschbaer1 300

    Eugen Shkolnikov

  • Slider hirschbaer2 300

    Birgit Thülig

  • Slider hirschbaer3 300

    Birgit Thülig

  • Slider hirschbaer4 300

    Birgit Thülig

  • Slider hirschbaer5 300

    Mehtap Hörnemann

Hirschbär

Der Hirschbär kommt aus den USA und war dort in den 80ern ein beliebtes sprechendes Kuscheltier.

Seit Mitte 2016 lebt der Hirschbär in Deutschland.

Er kam aus gesundheitlichen Gründen zu uns.

Wolfram Lakaszus unterzog den Hirschbär mehreren schweren Operationen im und am Kopf.

Es waren Transplantationen der Kiefer- und der Augenmuskulatur sowie eines neuen, leistungsfähigeren Gehirns erforderlich.

Das neue Gehirn verhalf dem Hirschbär zu telekinetischen Fähigkeiten. So kann er nun mit Verwandten über nahezu unendliche Weiten hinweg Kontakt aufnehmen.

Auch ein aufwändiger Eingriff im Bauch (Stimme) gelang.

 

Inzwischen hat sich der wohl genesene Hirschbär ein Geweih wachsen lassen und spricht perfekt rotwildisch.

 

Der Hirschbär ist auch ein besonderer Freund des Platzhirsch-Festivalls.

Zur vierten Auflage des Festivals - Anfang September 2016 - ließ er sich immer wieder über das Festivalgelände fahren um Förderinnen und Förderer aller Größen anzuwerben.

Gegen Spende sagte er artig Danke - auf rotwildisch mit charmantem amerikanischem Akzent.

Hirschbär spricht Rotwildisch

Beteiligte Kolleg*innen

Luise Hoyer

Materialien

Original Teddy Ruxpin