english
  • Slider  doublespace interstellar 2 2 7 plakat

#doublespace

Doublespace ist ein Spiel mit der Wahrnehmung realer und virtueller Raumdimensionen.

 

Die zwei Musikerinnen Barbara Schachtner und Dorrit Bauerecker des Kölner Ensemble INTERSTELLAR 2 2 7 als Weltenbauerinnen:

Zwei extraterrestrische Wesen mit besonderen Fähigkeiten und eigenen Codes.

Zwei Zurückkömmlinge in Mission.

Mit ungewöhnlichen Klängen bringen sie Scenic Sound Organisms zum Leuchten.

 

Neue Musik. Musikinstrumente aus fernen Dimensionen. Transgalactical Couture und Blitzlichter von den Heimaten der reisenden Konstrukteurinnen.

 

Chefingenieur der Reise ist Wolfram Lakaszus, der liebevoll die Innereien der physischen und virtuellen Räume, der Kleidungsstücke und der Musikinstrumente pflegt und größtenteils auch entworfen bzw. selbst hergestellt hat.

 

Die anderen BegleiterInnen der interstellaren Reisegesellschaft sind:

Produktionsleiterin Monika M. Kozaczka,

Szenograph Norbert van Ackeren,

Dramaturgin und Choreographin Sabine Seume,

Kostümdesignerin Sophia Spies,

die beiden KlangeffektprogrammiererInnen
Javier Garavaglia und Claudia Robles,

C#-Programmierer Chikashi Miyama,

Öffentlichkeitsarbeiterin Christina von Richthofen und

die Social-Media-Beraterin Anke von Heyl.

 

Die KomponistInnen Christina C. Messner und Roman Pfeifer haben eigens für die Reise neue Kompositionen geschaffen.

 

Unsere Förderer, das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW, das Kultursekretariat Wuppertal, das Kulturamt der Stadt Köln und die Künstler-Union-Köln (KUK) haben die Reise ökonomisch ermöglicht.

 

Und unsere Unterstützer ON Neue Musik Köln, Priesterseminar Köln und die Alte Feuerwache Köln haben dankenswerter Weise unsere logistischen Herausforderungen verkleinert.