english
  • Slider ohmeingott
  • Slider doku11 gr

    Peter Brutschin

  • Slider thikwa   c peter brutschin blau

    Peter Brutschin

Oh mein Gott

Im Jahr 2005 bildete das deutsch-polnische Projekt Die Dauer der Dinge den Schwerpunkt der Arbeit am Theater Thikwa, Berlin.

Die Dauer der Dinge bestand aus Begegnungen mit dem polnischen Behindertentheater "Offene Tür" in Warschau, Workshops, einer Ausstellung in Berlin und der Tanzproduktion Oh mein Gott, wir hatten so viel Spaß.

Während der deutsch-polnische Regisseur Manfred Olek Witt mit dem internationalen Ensemble das Tanzstück entwickelte, erforschte Wolfram Lakaszus mit den TänzerInnen mit und ohne Handicaps die Möglichkeiten interaktiver Objekte und interaktiver Bühneneigenschaften.

Forschungsgegenstand war: "Mit dem Körper Musik erzeugen, statt mit dem Körper nach der Musik tanzen".

Die parallele Arbeit zahlte sich aus. Es entstand ein gemeinsam entwickeltes interaktives Klang-Objekt, das als Requisit Einzug in die Choreographie fand.

Beteiligte Kolleg*innen

Manfred Olek Witt

Gefördert durch

Stiftung Mensch